Biotechnologische Produktionsanlage bei Roche im Werk Penzberg

Wissenschaft

Wissenschaftsjournalismus ist meine Kernkompetenz.

Für die Fraunhofer-Gesellschaft, berichte ich über aktuelle Forschungsprojekte und porträtiere interessante Wissenschaftler. Am liebsten bin ich vor Ort in einem der über 70 Fraunhofer-Institute und entführe die Leser in die Arbeitswelten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

 

Gesundheitsforschung in 4D

Drugs, Diagnostics, Devices und Data sind die vier großen Felder der Gesundheitsforschung. Fraunhofer-Forscherteams arbeiten in allen Bereichen der 4D.

Wir haben vier Teams besucht.

Titelgeschichte im Fraunhofer-Magazin "weiter.vorn" 2.18

   

Wo die Zukunft der Arbeit beginnt

Wie arbeitet ein Ingenieur im Jahr 2025 in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung eines deutschen Industrieunternehmens? Fraunhofer-Forscherinnen und Forscher haben einen Blick in die Zukunft gewagt.

Titelgeschichte im Fraunhofer-Magazin "weiter.vorn" 1.18

   

Begegnungen – Dr. Bertram Nickolay

Mit der Technologie zur Rekonstruktion der zerrissenen Stasi-Unterlagen hat sich Dr. Bertram Nickolay international einen Namen gemacht. Für ihn ist diese Technologie ein wichtiger Beitrag für mehr Gerechtigkeit auf dieser Welt.

Quersumme 1/2013

   

Arbeitswelten – Die letzten Tage von ROSAT

Als glühend heißer Klumpen aus Glaskeramik drohte der deutsche Forschungssatellit ROSAT auf die Erde zu stürzen. Wo wird er auftreffen? Wissenschaftler von Fraunhofer verfolgten seine Bahn – mit TIRA, der größten Radaranlage Europas.

Quersumme 4/2011

   

Arbeitswelten – Virtuosen auf dem Immunsystem

Dr. Sabine Breun und Dr. Jörg Baumann entwickeln am Fraunhofer IZI neue Strategien im Kampf gegen Viren und Allergien. Sie forschen seit zwölf Jahren gemeinsam – und sind auch privat ein Paar.

Quersumme 6/2009

   
Abwasser auf Reisen

Arbeitswelten – Abwasser auf Reisen
Am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik entwickeln die Forscher ein Abwasserkonzept für boomende Megacitys. Getestet wird es in der schwäbischen Fauststadt Knittlingen.
Fraunhofer-Journal 2/2008

   

Für die Fraunhofer-Gesellschaft schreibe ich nicht nur Reportagen und Berichte, sondern erstelle auch Broschüren.

   

Broschüre – Fraunhofer Leitprojekt

Zellfreie Bioproduktion

Heute werden biotechnologische Wirkstoffe in der Regel von lebenden Zellen in riesigen Bioreaktoren hergestellt. Acht Fraunhofer-Institute arbeiten zurzeit gemeinsam an einer alternativen Technologie: die Produktion von Biomolekülen in zellfreien Systemen.

Broschüre: Zellfreie Bioproduktion

   

Für ZEIT Wissen habe ich Wissenschaftlerpaare gefragt, wie die Zweisamkeit ihre Forschung prägt.


Liebe im Labor
Wenn Paare nicht nur zusammen leben, sondern auch zusammen forschen wollen, stoßen sie in Deutschland oft auf Schwierigkeiten. Einige haben die Hürden überwunden.
ZEIT Wissen 4/2010

   

 

Seit 2000 arbeite ich für die Kommunikationsabteilung von Roche in Penzberg. In der Mitarbeiterzeitung Roche in Deutschland schreibe ich über Biomarker-Forschung und Antikörperproduktion genauso wie über Neubauprojekte und die Jubilarfeier.

Im ROCHE MAGAZIN erzähle ich, wie das Brustkrebsmedikament Herceptin fast gleichzeitig in das Leben von Claudia und Andreas Klein trat. Bei jedem auf seine eigene Weise.

Mikroskop

"Ich weiß jetzt genau, wofür ich arbeite"
Produzent und Betroffener: Andreas Klein stellt bei Roche Penzberg den Wirkstoff für das Brustkrebs-Medikament Herceptin her, das seiner Frau höchstwahrscheinlich das Leben gerettet hat.
ROCHE MAGAZIN 79, September 2006

 

Und sonst?
Wie ich zum Wissenschaftsjournalismus kam und einige meiner Geschichten für die ZEIT, GEO und GEO-Wissen finden Sie hier.